Rezept: scharfe Kohlrabi-Pfanne & Frohe Ostern

Rezept: scharfe Kohlrabi-Pfanne & Frohe Ostern

Ich gehöre zu den Glücklichen, die früher in der Schule noch Kochunterricht hatten. Auch wenn man damals dachte, dass dies total unnütz sei, so stöber ich heute noch gerne durch die Rezepte die wir damals kochen durften. Ein Rezept welches mit kleinen Abänderungen Paleotauglich sein dürfte ist die

scharfe Kohlrabi-Pfanne mit Curry   
( Link zum Rezept im Kochbuch: Kohlrabi-Pfanne )

....

Ihr benötigt dafür:

  • 2 große Kohlrabi
  • 2 Hähnchenbrustfilet
  • 400ml Kokosmilch (alternativ 200g Sahne)
  • 1-2 Zwiebeln
  • viel Curry
  • etwas Salz & Pfeffer

 

Anleitung:

  1. Hähnchenbrustfilet in dünne Streifen schneiden und in Kokosöl (oder Ghee, Butter) anbraten
  2. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden - sobald die Hähnchenbruststreifen schön braun angebraten sind die Zwiebeln mit in die Pfanne geben und ebenfalls mit anbraten.
  3. Kohlrabi waschen, schälen und in Bratkartoffel ähnliche Scheiben schneiden; ebenfalls mit in die Pfanne zum Hähnchen und den Zwiebeln geben und kurz mit anbraten.
  4. Am Ende die Kokosmilch (optional Sahne) zu der Masse geben und so lange leicht vor sich hin köcheln lassen, bis der Kohlrabi die gewünscht Konsistenz hat. (Wir mögen es gerne wenn das Gemüse noch bissfest ist)
  5. Letzter Schritt: die Kohlrabipfanne mit Salz, Pfeffer und viel Curry würzen.

Perfekt dazu passen würde beispielsweise: Blumenkohlreis

 

Wir wünschen Euch frohe Ostern, viel Spaß beim Eier suchen wink und schöne erholsame Feiertage!

Liebe Ostergrüße von

 

 

Bewerte diesen Beitrag:
3
Mit Langlaufskiern durch unbekanntes Terrain
Sommer, Sonne..... & Regen

Kommentare

 
Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 02. Juli 2016

Sicherheitscode (Captcha)